Info Frontanbaugeräten

17.03.2016

Info März 2016

Aktuelle Rechtslage bei großen Frontanbaugeräten

Was gibt es bei großen Frontanbaugeräten wie z.B. einem Frontpflug oder einem Schneepflug während des Straßentransportes zu beachten?

Nach § 30 der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung darf der Abstand des vorderen Endes des Frontanbaugeräts bis zur Lenkradmitte des Traktors nicht mehr als 3,50 m betragen. Die Sichtfeldeinschränkung muss in jedem Fall ausgeglichen werden!


An Hofausfahrten oder Kreuzungen muss unter Umständen eine Person als Einweiser fungieren, sollte das Vorbaumaß von 3,50 m in der Fronthydraulik überschritten werden.

Eine Person als Einweiser hat sich allerdings als nicht praxistauglich erwiesen:

Insbesondere die heute deutlich erhöhte Verkehrsdichte führt zu einer extremen Gefährdung des
Einweisers
gerade bei Nacht oder schlechter Sicht müsste der Einweiser den Gefahrenbereich betreten
oftmals keine geeignete Mitfahrgelegenheit in der Kabine
an den Einweiser werden keinerlei Anforderungen gestellt, nicht einmal das Tragen einer
Warnweste ist für die Person vorgeschrieben

Die Sichtfeldeinschränkung kann auch durch „geeignete, zusätzliche technische Maßnahmen“ ausgeglichen werden. Hierfür eignen sich nur speziell zertifizierte Kamerasysteme.                                 

 


 

 
Weitere Informationen: Infobroschüre

Top Angebote